30. Juli, 2007

wiederaufnahme in den aktivwortschatz 3

Category: [aktivwortschatz] — Admin @ 2:02 pm

Nobis!

Herrlich, gestern Wachtmeister Studer aus dem Jahr 1939 geschaut. Und wie immer in alten schweizer Filmen sind Worte präsent, die man vergessen glaubte. Eines dieser war Nobis. Ich finds noch schwierig zu erklären, denke aber man kann es analog zu 'Chabis' verwenden. Tönt einfach viel besser. Hiess nicht die Maus in der Dialektfassung von Dr. Snuggler Nobis? 

ja ich lebe noch

Category: [daily business] — Admin @ 1:59 pm

es ist nur, zwei Kinder machen irgendwie mehr Arbeit als eines 😉

Aber auch das wird sich mit der Zeit geben. Ansonsten finde ich es sehr schön, dass die Sommerferien wieder mal die Stadt aussterben lassen. Es ist selten so ruhig und angenehm chillig in der Stadt. Ich finde das sehr anregend. 

10. Juli, 2007

ein besuch in basel

Category: [daily business] — tfkXmE24 @ 7:36 pm

Ich weiss, im Anschluss an diesen Artikel werden die Basler auf mich einprügeln, weil ich in Zürich wohne und somit keine Ahnung habe. Ist mir egal, ich will einen kurzen Überblick über einen Tag Basel geben.

(more...)
9. Juli, 2007

weihnachtsbeleuchtung… again!

Category: [daily business] — tfkXmE24 @ 10:36 pm

Einfach lächerlich, was hier in Zürich abgeht.

Da hat diese Stadt EINMAL etwas, das annähernd so etwas wie Metropolenstimmung aufkommen lässt, und dann ist es allen zu kühl, zu modern, zu fortschrittlich und zu wenig weihnächtlich. Geheime Sitzungen finden statt und schnell werden mal kurz 2.4 Mio zusammengekratzt, sodass schob Weihnachten 2008 wieder was kitschiges und unheimlich weihnächtliches in der Bahnhofstrasse hängt. Seldwyla lässt grüssen. Schlimmers als in einem Kaff, wie sich die hier aufführen. Aber schon klar, so ein paar Glühbirnen, die an Strängen hängen lassen die Leute von der ganzen Welt nach Zürich strömen, um so etwas nie dagewesenes zu bestaunen. Aber Röhren mit Dioden drin, die sich der Menge Leute anpassen und schöne Muster generieren? Hat man ja an jeder Ecke. Einfach lächerlich.

(more...)
8. Juli, 2007

läif örs nervt

Category: [daily business] — tfkXmE24 @ 7:01 pm

Ich erinnere mich gut an Live Aid. Wie gebannt sassen wir in der Provinz vor dem Radio und liessen uns die grosse weite Welt in die Stube dudeln.

(more...)
7. Juli, 2007

ppt is evil

Category: [daily business] — tfkXmE24 @ 4:51 pm

Powerpoint ist sicherlich eine hervorragende Sache. Ich brauche es oft und finde es massiv handlicher als Folien rumzuschleppen.

(more...)

wir haben so nette nachbarn

Category: [daily business] — Admin @ 4:45 pm

ich sitze im Garten und surfe via WLAN und das Ganze noch gratis.

Einfach nett unsere Nachbarn.

gölä und so

Category: [daily business] — tfkXmE24 @ 4:43 pm

Auch eine Möglichkeit, wieder einmal etwas Publicity zu bekommen...

Obwohl ich ja glaube, dass es vor allem genau darum und weniger ums Klima geht...

(more...)

eight facts about me

Category: [daily business] — Admin @ 4:39 pm

1. Ich habe als dreijähriger eine Glastüre (mit Drähten drin, denn es war eine Hauseingangstüre) mit meinem Kopf geöffnet, weil sie von Hand nicht aufging. Dies ist auf meiner Stirn immer noch sichtbar...

(more...)
3. Juli, 2007

wir kinder vom züriberg

Category: [daily business] — Admin @ 4:52 pm

Sie sind nicht zu beneiden, die armen Kinder vom Züriberg und von der Goldküste.

Gerade heute sind mir wieder ein paar begegnet. Von der Goldküste vom Mami im X5 an den Rennweg chauffiert, stehen sie, ausgestiegen, etwas verloren herum. Die Jungs passen mit ihren Segelschuhen (Slipper, aus Leder) irgendwie so gar nicht in die Bahnhofstrasse. Die Mädels, french-manicürt und wie die Vorbilder aus NY an jedem Arm mit ca. 5 Taschen behängt (von Prada bis Gucci) stolpern über das Kopfsteinpflaster weil die Herren der Schöpfung ihnen auch nicht eine Tasche abnehmen. Na gut, am Gesichtsausdruck zu urteilen sind es die jüngeren Brüder und wahrscheinlich von Mami verknurrt worden, mit der grossen Schwester mit zu gehen. Es ist ein etwas komisches Bild, diese auf Erwachsen und Haute-Volée getrimmten Knaben und Mädchen, die, wahrscheinlich bereits mit Platin Kreditkarte, Papas Geld ausgeben und dabei doch völlig deplatziert wirken. Mir tun sie immer ein Bisschen leid, so geschäftig und wichtig sie sich auch immer darstellen, so ist der Druck auf den Schultern regelrecht zu spüren...