29. August, 2007

suisa gebühr für mp3-player

Category: [daily business] — tfkXmE24 @ 10:11 pm

Ja ich weiss, ich komme etwas spät. Aber eigentlich beschäftigt mich das schon lange.

Als Konsument mit einer Vinylsammlung von ca. 1000 Stück und nochmals ca. 400 CDs, die ich alle legal erworben haben fühle ich mich von der Suisa auf gut deutsch gesagt verarscht. Was soll der Scheiss? Ich bezahle für eine CD und dann einfach prophylaktisch noch, weil ich ein potenzieller Raubkopierer bin? Wo gibt es denn sowas? Muss ich in Zukunft jedes Mal wenn ich in einen Zug sitze Geld in einen Schlitz werfen, weil ich ein potenzieller Schwarzfahrer sein könnte? Oder im Migros, wenn ich ein Körbchen nehme gleich 5.– abdrücken, weil ich ein Ladendieb sein könnte.

Das ist ja wohl die dümmste und zugegebenermassen einfachste Art und Weise, ein wenig Geld in die Kassen der Suisa zu spülen. Dass die CD-Verkäufe in den letzten Jahren eingebrochen sind hat einerseits mit Online-Angeboten zu tun, denn wieso soll ich eine ganze CD kaufen, wenn ich nur einen Song will, und andererseits damit, dass die CD einfach immer noch zu teuer ist. Die Versprechungen der Majors für die Einführung der CD und Abschaffung von Vinyl hab ich hier schon mal beschrieben. Aber die hocken einfach immer noch fett in ihren Sesseln und haben das Gefühl es hätten alle darauf gewartet, ihnen Geld in den Rachen zu schieben.

Was die Suisa da einführt ist meines Erachtens Kollektivbestrafung. Dass so etwas in unserem Rechtsstaat wirklich wasserdicht abgesichert und legal ist macht mich nicht nur ein Bisschen nachdenklich… 

was macht eigentlich der brian?

Category: [daily business] — Admin @ 9:27 am

Wer? Na das flennende singende Pummelchen aus Musicstar. Achso, der!

Der wollte doch mit seinem Kumpel Sandro (wer? Na der lange Bündner, der die Hosen immer etwas zu weit unten und das Käppi immer etwas zu schief trug, dafür aber Stunden aufwendete nur um es aussehen zu lassen, als ob er grad aus dem Bett käme und in den Kleidern geschlafen hätte) eine Mundartscheibe aufnehmen, die so richtig rockt. Ich geh seither jeden Tag in den Exlibris und warte auf diese Scheibe, denn ich bin ein riesen Fan. Aber leider ist sie immer noch nicht erschienen. Auch Konzerte kann man keine besuchen. Sehr schade.

Und wenn wir schon dabei sind, was macht eigentlich Fabienne? Wer? Na dieses Energiebündel aus Luzern mit dem Bruder von Roberto Blanco als Vater. Die hat, das hab ich im Exlibris gesehen, tatsächlich eine CD rausgegeben. Aber seither hab ich auch nix mehr von ihr gehört. Wie von Sandra auch nicht. Wer? Na die Ostschweizer Standesbeamtin, die immer mit angezogener Handbremse gesungen hat.

Und wenn wir schon dabei sind, was macht eigentlich der homophobe Basler? Wer? Na der Yo-Man-Muhmi, der so schön tanzen konnte. Wollte der nicht mal einen Song gegen Schwulenhass aufnehmen? Den hab ich irgendwie auch nie gehört.

Und was machen eigentlich all die anderen, an deren Namen ich mich schon gar nicht mehr erinnern kann?

Die einzige, die glaub ich wirklich was werden könnte ist die Börni. Alles andere ist heisse Luft. Ingrid behüte uns vor einer dritten (oder wär es schon die vierte?) Staffel.

27. August, 2007

märz 2008?!?

Category: [daily business] — Admin @ 10:10 pm

Das kann kaum euer Ernst sein!

So lange warten wir nun auf die nächste Folge Gray’s Anatomy? Das grenzt doch schon bald an Folter 🙁

24. August, 2007

forza fiala

Category: [daily business] — tfkXmE24 @ 11:06 am

Unsäglich, wie sich eine Kommunikations- und PR-Beraterin verkauft. Ich sage dazu nur *gähn*.

Die Quittung kommt hoffentlich von den Wählern. Auch für die Politik, die sie betreibt und für die enge Zusammenarbeit und mangelnde Abgrenzung gegenüber der SVP und ihrem Ständeratskandidaten. Wer einen Scharfmacher wie Maurer unterstützt, der mit seinen populistischen und ausländerfeindlichen Ansichten unsere Schweiz nicht im geringsten repräsentiert, hat in einer Volksvertretung nichts zu suchen. (Dass U.M. unseren Stand in Bern vertreten soll, dazu sage ich schon gar nichts.)

Zurück auf Feld 1. Und hoffentlich etwas weniger Medienpräsenz, die ertrage ich nämlich nicht. Das Grinsen ist schon beinahe so penetrant und omnipräsent wie beim „Ghüdermann“ Mörgeli. 

22. August, 2007

ich kann nicht anders…

Category: [daily business] — tfkXmE24 @ 9:57 am
Ich weiss, ich hab schon mal über das leidige Thema Weihnachtsbeleuchtung geschrieben. Aber ich muss nochmals etwas dazu sagen. Ich rege mich sonst zu fest auf.

Willkommen in Downtown Switzerland der Provinz. Und zwar in der tiefsten. Dieses unsägliche Theater um die Weihnachtsbeleuchtung geht in die nächste Runde. Scheinbar sind sich die Anrainer nun doch einig, dass man eine neue Beleuchtung will. Wahrscheinlich wieder so ein Gugus, mit möglichst viel warmem Licht und Kitsch bis zum Erbrechen.

Ich sag es noch einmal (und als einsamer Fan der ersten Stunde darf ich das wohl) wer das Gefühl vermitteln möchte, Zürich sei eine Metropole und Weltstadt, der soll es sich verkneifen, wieder so eine Bünzli-Weihnachtsbeleuchtung aufzuhängen. Mit dem Timepiece hat Zürich etwas aussergewöhnliches, das sonst keine Stadt der Welt bieten kann. Etwas einzigartiges, etwas das den Namen Weltstadt auch verdient. Innovativ, kreativ und modern. Aber das sind ja alles Schlagworte, die man auf Zürich nicht angewendet haben möchte.

Ich schäme mich in diesem Moment dafür, Bewohner dieser Stadt zu sein. Wir leben verschandeln Zürich.

8. August, 2007

simpsonized

Category: [daily business],[fun] — Admin @ 1:36 pm

Jetzt bin ich auch ein Simpson, die Ähnlichkeit ist unverkennbar.

 

 

 

 Macht euch selber: Simpsonize me