19. Mai, 2008

mauro tuena lügt!

Category: [daily business] — Admin @ 9:05 am

aber das wundert einen ja nicht wirklich, sieht er sich doch ganz in der tradition der zürcher linie der scharfmacherpartei.

in seinem pamphlet, das er in viele haushaltungen verteilen liess sieht man folgende graphik:

sie suggeriert, dass die anzahl der sozialhilfebezüger unter monika stocker gestiegen ist. ganz abgesehen davon, dass das wahrscheinlich nicht direkt mit monika stocker in zusammenhang steht, stimmt die aussage nicht. wie üblich versteht es die svp geschickt, tatsachen zu verdrehen und nach ihren wünschen zu präsentieren. eigentlich sollte ja jeder stutzig werden, dass auf der graphik gewisse jahre fehlen.

also bin ich mal auf die seite des sozialdepartements gesurft und hab mir die pressemappe runtergeladen. übrigens, herr tuena, die pressekonferenz fand nicht am 21.1.08 sondern am 22.1.08 statt, aber das nur am rand. was sich da präsentiert sieht allerdings dann etwas anders aus, und nun wird auch klar, warum die gewissen jahre weggelassen wurden...


7 Comments »

  1. nicht zu vergessen dass in der zeit die stadtzürcher bevölkerung eher zu- als abgenommen hat.

    Comment by mgb — 19. Mai, 2008 @ 9:46 am

  2. Typisch, einmal mehr. Die gleichen Fälscher sind am Werk bezüglich Einbürgerungsstatistik (siehe hier).

    Merke: wenn die Statistik nicht stimmt, dann wird sie manipuliert. Und wenn keine vorhanden ist, wird munter spekuliert und polemisiert – sprich gelogen.

    Comment by Peter — 19. Mai, 2008 @ 10:05 am

  3. ein prächtiges fundstück, oder die hohe kunst des statistischen treppenbaus…

    Comment by Ugugu — 19. Mai, 2008 @ 1:29 pm

  4. […] Um die Deppen-Parade auch sicher zu gewinnen, hat Mauro Tuena gleich noch einen draufgesetzt und verbreitet in seiner Stadtrat-Propaganda wieder mal gefälschte Statistiken resp er beweist mit seinem Flugblatt, dass er sogar beim Lesen von Statistiken überfordert ist: Mauro Tuena lügt […]

    Pingback by SVP Deppen-Parade — 19. Mai, 2008 @ 1:32 pm

  5. Wahrscheinlich war’s wieder der Fax…

    Aber vielleicht sollte ihm Monika Stocker danken, dass er die Zahlen nach unten korrigiert hat. 😀

    Denn das Sozialdepartement spricht in der Grafik von Fallzahlen. Und ein einzelner Fall kann durchaus eine ganze Familie umfassen. Im SVP-Prospektli steht dann aber in der Überschrift „Sozialhilfebezüger.

    Aber als Anwärter für den Deppenparadenpreis muss Tuena über solche Ungenauigkeiten natürlich hinwegsehen.

    Comment by Andreas Kyriacou — 19. Mai, 2008 @ 4:24 pm

  6. Wahrscheinlich war’s wieder der Fax…

    Aber vielleicht sollte ihm Monika Stocker danken, dass er die Zahlen nach unten korrigiert hat. 😀

    Denn das Sozialdepartement spricht in der Grafik von Fallzahlen. Und ein einzelner Fall kann durchaus eine ganze Familie umfassen. Im SVP-Prospektli steht dann aber in der Überschrift „Sozialhilfebezüger“.

    Aber als Anwärter für den Deppenparadenpreis muss Tuena über solche Ungenauigkeiten natürlich hinwegsehen.

    Comment by Andreas Kyriacou — 19. Mai, 2008 @ 4:27 pm

  7. ganz abgesehen davon, dass in der graphik vom departement zahlen zu monaten vorhanden sind, die er einfach als jahreszahlen übernimmt. also eigentlich hätte er auch gleich irgendwelche zahlen erfinden können, das wäre so ziemlich aufs gleiche rausgekommen.

    Comment by P4X — 20. Mai, 2008 @ 8:23 am

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags):
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .