9. Juni, 2008

eine tragödie nationalen ausmasses…

Category: [daily business] — Admin @ 9:54 am

... oder auch nicht. nach dem zeh der nation im jahre 94 haben wir nun das knie der nation. und alle fallen bereits in eine kollektive depression.

so what? ich hab den frei noch nie gemocht. aber das tut hier auch nix zur sache. wenn ein land alle ihre hoffnungen auf eine person projeziert, dann kann etwas nicht stimmen. und wenn wir ausser dem frei im sturm nix zu bieten haben, dann verdienen wir auch keinen europameistertitel. 

also entweder bietet der rest nun ebenfalls fussball, oder es gibt keinen grund sich zu beklagen. das kann doch wohl nicht sein, dass ohne frei nichts mehr laufen wird. 

3 Comments »

  1. Jetzt erst recht lautet die neue Devise.

    Comment by rogerrabbit — 9. Juni, 2008 @ 10:55 am

  2. jetzt wo du’s erwähnst fällt mir ein, dass ich mir damals mit alain solidarisch auch einen zeh gebrochen hatte. und zur zeit bin ich wegen beiden knien in behandlung. das soll mir erst einmal ein fan nachmachen! (zu tickets hat mich mein leiden leider trotzdem nicht gebracht..)

    Comment by brigitte — 9. Juni, 2008 @ 11:24 am

  3. Wie kommst du darauf dass alle ihre Hoffnungen auf Frei projezieren? Rogerrabbit hat absolut recht, die allgemeine Stimmung lautet: jetzt erst recht!!! – und niemand weint weil Frei nicht mehr spielen kann.

    Etwas mehr Optimismus bitte lieber Pax… Du bist immer so negativ… 🙄

    Comment by — 11. Juni, 2008 @ 8:21 pm

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags):
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .